Telefon: 08131/4004
Weg mit der Warze
AdobeStock/Delphotostock
Symbolbild

Früher hat man Warzen besprochen, um sie loszuwerden. Heute setzt man eher auf die Behandlung mit Lösungen oder Pens aus Ihrer Apotheke.

Warzen sind gutartige Neubildungen der Haut mit einer verhornten Oberfläche, die durch Viren ausgelöst werden. Sie sind nicht gefährlich, werden aber doch meist als störend empfunden. Am häufigsten sind sogenannte vulgäre Warzen an Händen oder Füßen. Eine spezielle Art sind Dornwarzen, die vor allem an den Fußsohlen vorkommen. Durch den Druck beim Gehen wird die Warze ins Gewebe gedrückt, sodass ein schmerzhafter Hornkegel entstehen kann.

Ansteckung vermeiden

Warzen sind ansteckend. Man infiziert sich zum Beispiel durch direkten Hautkontakt oder beim Barfußlaufen in Schwimmbädern, Turnhallen oder Hotelzimmern. Aber auch im eigenen Badezimmer ist man vor den Viren nicht gefeit, wenn ein Familienmitglied bereits mit Warzen infiziert ist. Am besten schützt man sich, indem man an Orten, wo viele Menschen barfuß laufen, selbst Schlappen trägt. Handtücher, Socken und Schuhe sollten nicht mit anderen geteilt werden.

Verätzen oder vereisen?

Oft verschwinden Warzen nach einigen Wochen oder Monaten von selbst wieder. Aber es kann auch länger dauern. Warzen an Händen oder Füßen lassen sich gut selbst behandeln. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

Salicylsäure wirkt vor allem hornhautablösend. Flüssigkeiten mit Salicylsäure müssen mindestens zweimal täglich punktgenau auf die Warze aufgetragen werden. Salicylsäurepflaster werden dagegen alle zwei Tage erneuert. Die verhornte Haut wird dabei, meist über mehrere Wochen, regelmäßig abgetragen. Allerdings ist die Anwendung mengenmäßig begrenzt, da Salicylsäure zu einem Teil über die Haut ins Blut aufgenommen werden kann und dadurch Nebenwirkungen auftreten können. Bei Säuglingen ist die Verwendung grundsätzlich ausgeschlossen.
Ameisensäure ist diesbezüglich sicherer und wird nur einmal wöchentlich aufgetragen. Sie trocknet die Warze von innen heraus aus, bis sie von selbst abfällt. Sie ist für die ganze Familie, auch für Kinder unter vier Jahren, Diabetiker, Schwangere und Stillende, geeignet. Ameisensäure-Präparate gibt es als Lösung zum Aufpinseln oder als Stift, mit dem die Lösung in der richtigen Dosierung punktgenau aufgetragen werden kann. Mit Ameisensäure lassen sich auch mehrere Warzen gleichzeitig behandeln.
Die Anwendung von Trichloressigsäure ist ähnlich wirksam, jedoch nicht für Kinder unter vier Jahren, Diabetiker oder in der Schwangerschaft geeignet, da sie als stärkere Säure höhere Vorsichtsmaßnahmen erfordert.
Die Vereisung einer Warze kann beim Arzt oder zu Hause durchgeführt werden. Der Arzt verwendet flüssigen Stickstoff, der sehr kalt ist und die Warze bei etwa minus 190 Grad einfriert, sodass die Warzenzellen absterben. Für die Anwendung zu Hause gibt es in Ihrer Apotheke Vereisungs-Pens, die mit einem Gasgemisch die Warze bei etwa minus 80 Grad vereist. Die einmalige Behandlung ist in der Regel ausreichend.

Wann zum Arzt?

Gehen zu zum Arzt, wenn die Warze durch die gängige Behandlungen nicht verschwinden oder wenn sie starke Schmerzen verursacht. Der Arzt kann die Hautwucherungen operativ durch Ausschaben oder mit einem Laser entfernen. Auch Warzen an Stellen mit empfindlicher oder dünner Haut, zum Beispiel im Gesicht, und Warzen im Genitalbereich gehören in die ärztliche Behandlung.

Hausmittel

Da Warzen sehr häufig vorkommen, gibt es auch entsprechend viele Empfehlungen für Hausmittel. Beliebt im Sommer ist beispielsweise der Saft vom Schöllkraut. (Vorsicht, das Kraut ist giftig, auf keinen Fall verschlucken!) Der gelbe Saft wird auf die Warze aufgetragen, damit sie nach ein paar Tagen verschwindet. Weitere Hausmittel, die in Verbindung mit dem Entfernen von Warzen genannt werden, sind Teebaumöl, Apfelessig, Knoblauchzehen, Ringelblumensalbe, Aloe Vera und Schwedenbitter-Auflagen. Bis die Warze vollständig abgeheilt ist, kann es hier aber unter Umständen mehrere Monate dauern.

Schnell und vorsichtig

Warzen sollten generell möglichst bald behandelt werden, denn sie sind ansteckend und können sich schnell verbreiten. Deshalb sollte man auch nicht an Warzen kratzen oder versuchen, sie mit den Fingern zu beseitigen. Beim Umgang mit Warzenmitteln immer vorsichtig sein. Der versehentliche Kontakt mit gesunder Haut kann zu ungewollten Verätzungen führen.

Dr.

Stefan Müller,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

32% gespart

NASENDUO

Nasenspray 1)

Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden.

PZN 12521543

statt 7,25 2)

10 ML (495,00€ pro 1l)

4,95€

Jetzt bestellen
28% gespart

WICK

DayNait Filmtabletten 1)

Für aktivere Tage und erholsamere Nächte trotz Erkältung. Ab 15 Jahren.

PZN 14202428

statt 14,49 2)

16 ST

10,45€

Jetzt bestellen
29% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen Spray 8,75mg/Dos.Mund 1)

Zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung von akuten Halsschmerzen bei Erwachsenen.

PZN 11024417

statt 13,97 2)

15 ML (663,33€ pro 1l)

9,95€

Jetzt bestellen
29% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabl. 1)

Bei Halsschmerzen.

PZN 6866410

statt 11,97 2)

24 ST

8,45€

Jetzt bestellen
29% gespart

RATIOGRIPPAL

200 mg/30 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und/oder erkältungs- bzw grippebedingten Schmerzen

PZN 10394081

statt 10,48 2)

20 ST

7,45€

Jetzt bestellen
29% gespart

DICLO-RATIOPHARM

Schmerzgel 1)

Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen.

PZN 10929990

statt 18,20 2)

150 G (86,33€ pro 1kg)

12,95€

Jetzt bestellen
32% gespart

DOPPELHERZ

Ginkgo 120 mg system Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz.

PZN 10963248

statt 58,69 2)

120 ST

39,95€

Jetzt bestellen
30% gespart

GELOMYRTOL

forte magensaftresistente Weichkapseln 1)

Zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens bei akuter und chronischer Bronchitis und zur Schleimlösung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

PZN 14167086

statt 33,00 2)

60 ST

22,95€

Jetzt bestellen
28% gespart

ORTHOMOL

Immun Granulat Beutel

Eine ausreichende Versorgung des beanspruchten Immunsystems mit immunrelevanten Mikronährstoffen ist von besonderer Bedeutung -gerade bei akuten und chronischen Infektionen. Orthomol Immun ist immunspezifisch kombiniert und ausgewogen dosiert. Mit frischem Orangengeschmack.

PZN 1319962

statt 62,99 3)

30 ST

45,45€

Jetzt bestellen
29% gespart

DORITHRICIN

Halstabletten Classic mit Hinweis auf Waldbeere 1)

Wirkt in Minuten. Hält über Stunden. Bekämpft Bakterien und Viren.

PZN 7727923

statt 10,48 2)

20 ST

7,45€

Jetzt bestellen
29% gespart

ARTELAC

Complete MDO Augentropfen

Bereits mit einem Tropfen rundum sicher versorgt. Besondere Zusammensetzung mit Hyaluronsäure und Lipiden. Ohne Konservierungsmittel und damit sehr gut verträglich.

PZN 12436056

statt 16,95 3)

10 ML (1195,00€ pro 1l)

11,95€

Jetzt bestellen
27% gespart

DEKRISTOLVIT

D3 2.000 I.E. Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D3.

PZN 10818546

statt 17,84 3)

120 ST

12,95€

Jetzt bestellen
30% gespart

ACC

akut 600 Brausetabletten 1)

Zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.

PZN 6197481

statt 10,61 2)

10 ST

7,45€

Jetzt bestellen
29% gespart

VOLTAREN

Schmerzgel forte 23,2 mg/g 1)

Schmerzstillendes und entzündungshemmendes Arzneimittel.

PZN 11240397

statt 32,40 2)

180 G (127,50€ pro 1kg)

22,95€

Jetzt bestellen
28% gespart

VISIODORON

Malva Augentropfen

Beruhigt trockene und gereizte Augen. Spendet langanhaltende Feuchtigkeit für das Auge. Frei von Konservierungsstoffen.

PZN 17582696

statt 15,99 3)

10 ML (1145,00€ pro 1l)

11,45€

Jetzt bestellen
30% gespart

H&S

Blasen- und Nierentee Filterbeutel

Zur Durchspülung der ableitenden Harnwege und zur Vorbeugung und Behandlung von Nierengrieß; zur unterstützenden Behandlung rheumatischer Beschwerden.

PZN 192761

statt 4,20 3)

20X2.0 G (73,75€ pro 1kg)

2,95€

Jetzt bestellen
28% gespart

PROSPAN

Hustensaft 1)

Löst den Schleim, fördert das Durchatmen. Lindert den Hustenreiz & die Entzündung. Mit leckerem Kirschgeschmack.

PZN 8585997

statt 8,98 2)

100 ML (64,50€ pro 1l)

6,45€

Jetzt bestellen
30% gespart

MERIDOL

med CHX 0,2% Spülung

Arzneimittel zur Bekämpfung bakterieller Entzündungen in der Mundhöhle.

PZN 6846525

statt 14,95 3)

300 ML (34,83€ pro 1l)

10,45€

Jetzt bestellen
30% gespart

MERIDOL

special Floss

Zur effizienten Plaque Entfernung bei weiten Zahnzwischenräumen.

PZN 536019

statt 8,45 3)

1 P

5,95€

Jetzt bestellen
28% gespart

BRONCHIPRET

Tropfen 1)

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege.

PZN 11535804

statt 11,80 2)

50 ML (169,00€ pro 1l)

8,45€

Jetzt bestellen
30% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler Serum-Konz.Amp.

Füllt Falten effektiv von innen heraus und mildert so selbst tiefe Falten sichtbar.

PZN 1171175

statt 37,25 3)

6X5 ML (865,00€ pro 1l)

25,95€

Jetzt bestellen
31% gespart

EUCERIN

DermoCapillaire kopfhautberuh.Urea Shampoo

Für trockene und juckende Kopfhaut.

PZN 9508059

statt 17,25 3)

250 ML (47,80€ pro 1l)

11,95€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Angst vor Narkose

Keine Angst vor Narkose

Beim Gedanken an eine Narkose wird vielen Menschen etwas mulmig, andere geraten regelrecht in Panik. Wir geben Tipps, wie Sie die Narkoseangst überwinden können.

mehr lesen
Natur-Apotheke: Alleskönner Knoblauch

Natur-Apotheke: Alleskönner Knoblauch

Knoblauch schmeckt nicht nur würzig, sondern kann auch Beschwerden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Arterienverkalkung vorbeugen und hilft sogar beim Abnehmen. Wie die Knolle die Gesundheit fördert und ihre Wirkung am besten entfaltet.

mehr lesen
Stern Apotheke

Kontakt

Tel.: 08131/4004

Fax: 08131/80804


E-Mail: info@stern-apotheke-dachau.de

Internet: https://www.stern-apotheke-dachau.de/

Stern Apotheke

Münchner Straße 44

85221 Dachau

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 14:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de